15. Kaps-Lauf in Solm-Oberbiel

Kaps-Lauf in Solms Oberbiel Zum 15. Kaps-Lauf, am 19. Mai, haben die Veranstalter vom Sport- und Modehaus Kaps in Solms-Oberbiel das Programm umgestellt. Der bisher namensgebende Marathon - zwei Halbmarathon-Runden - mit seinen anspruchsvollen 520 Höhenmetern wurde herausgenommen. Für die rückläufigen Teilnehmerzahlen war der Organisationsaufwand für den Marathon einfach zu hoch: so der Veranstalter.
Dafür wurde ein Schüler- und Bambinilauf hinzu genommen, welche eine gute Resonanz hatten.

Der Hauptlauf (Halbmarathon) ist jetzt deutlich stärker besetzte. Zeitgleich starten auf einem verkürzten, mit seinen 140 Höhenmetern aber ebenfalls kräftezehrenden Kurs, die 10-km-Läufer. Auf Beiden Strecken werden Läufer und Walker getrennt gewertet.

Als reizvolles Landschaftserlebnis führt der KAPS-Lauf entlang des Lahntales und durch die Ausläufer des Westerwaldes. Weite Felder und bunte Wiesen bieten den Läufern zum Beginn und zum Ende der Halbmarathon-Schleife "Rund um Oberbiel" interessante Ausblicke über das Lahntal und die gegenüber liegenden Taunusausläufer. Blickfang am Horizont ist die märchenhafte Silhouette des Braunfelser Schlosses.

Alle Starter/innen vom Treiser LWT gingen auf die Halbmarathonstrecke.
Michi Pfeifer-Klein und Tina Höchst wurden von Hans Hausner begleitet und motiviert. Mit einer Zeit von 2:05:22 kamen die Drei ins Ziel.

Rosi Hausner lief eine Zeit lang zusammenmit Jochen Keil und Kalli Klein, musste dann aber am letzten Berg abreisen lassen. Jochen und Kalli erreichten das Ziel in 1:51:22 und Rosi in 1:51:35.

Jeder Starter/in bekam ein T-Shirt oder Handtuch und einen Gutschein von 5, dieser wurde von den Treisern in Socken umgesetzt.
Wie oben schon beschrieben, ein landschaftlich wunderschöner, wenngleich auch anstrengender Lauf.
<