Syltlauf am Sonntag den 19. März 2023

Der Syltlauf, die nördlichste Laufveranstaltung Deutschlands

Laufsport trotz ernster Erkrankung mit Einschränkungen möglich!

Der Syltlauf ist eine Traditionsveranstaltung im Hohen Norden Deutschlands. Seit 1982 findet der Syltlauf zu wechselnden Daten entlang der Insel Sylt statt. 1982 fand der erste Syltlauf mit zehn Teilnehmern statt. Zum letzten Lauf im Jahr 2019 meldeten sich über tausend Läufer anů. In den Jahren 2020/21/22 fand der Lauf wegen Corona nicht statt. Zur 40. Auflage hatte der Veranstalter, der Turn- und Sportverein von 1966 e. V. Tinnum, eingeladen. Schon im August 2022 hatte ich mich noch bei bester Gesundheit zum Syltlauf angemeldet.

Bei regnerischem Wetter und einer frischen Brise aus Süd-West, ging es am sogenannten Ellenbogen, dem nördlichsten Bereich Deutschlands unweit des Weststrands an den Start. Zuvor sorgte ein Bus-Transfer dafür, dass alle ca.1000Teilnehmenden rechtzeitig zum Start kamen.

Für den Startschuss sorgte der Schützenverein Westerland mit einer Kanone. Nach dem Start führte die Strecke durch das reizvolle Listland, bekannt für die landschaftlich beeindruckende Heide- und Dünenlandschaft, mit Sicht auf die Sylter-Wanderdüne. Weiter ging die Strecke über die Trasse einer stillgelegten Schmalspurbahn, die als Fahrradweg die Insel von Nord bis Süd verbindet.

Über den Nobelort Kampen und den bei Familien beliebten Urlaubsort Wennigstedt führte die Strecke direkt an der wilden Westküste mit dem bekannten Roten Kliff entlang. An der Promenade von Westerland, die oft Kulisse für Surf- und Kite Weltmeisterschaften liefert, bin ich aus dem Rennen nach 18,4km, in Absprache mit meiner Ärztin, aus gesundheitlichen Gründen gezielt ausgestiegen.

Fazit:
Auch wenn man gesundheitlich angeschlagen ist, sollte maßvoll seinen Sport weiterbetreiben, da die unterstützende Wirkung für Körper und Geist nicht zu unterschätzen ist.
Viele Grüße Hubert Weimer